"Staunen ist der erste Schritt zu einer Erkenntnis." Louis Pasteur

Änderung im Pflegestärkungsgesetz 2015

Montag, 12. Januar 2015

Folgende Änderungen gibt es im Pflegestärkungsgesetz für das Jahr 2015:

 - Verhinderungspflege bis zu 6 Wochen und bis zu max. 2.418 Euro

 - Kombinierbarkeit zukünftig von Kurzzeit - und Verhinderungspflege

- Ausweitung der Kurzzeitpflege auf bis zu acht Wochen und einem Betrag von max. 3.224 Euro

 - Neue Betreuungs -und Entlastungsangebote für alle Pflegebedürftigen

- Verbesserte Leistungen bei Pflegestrufe 0 (für demenz Erkrankte)

- Zusätzlichze Entlastungsleistungen für vorwiegend körperlich beeinträchtigte Pflegebedürftige Personen

- Neue Wohnformen werden zukünftig besser finanziert

- Zuschüsse für notwendige Umbauten werden erhöht

- Beitragssatzerhöhung um 0,30 auf nun 2,35 Prozent (2,6 Prozent für Kinderlose)

- Pflegeunterstützungsgeld für ein plötzlich auftretendenden Pflegefall innerhalb der Familie

 

Weiterführende Informationen zum Thema Pflegeversicherung und notwendige Vollmachten finden Sie unter:

http://www.bsd-finanz.de/pflegeversicherung-clever-vorsorgen-dank-bsd

http://www.bsd-finanz.de/jura-direkt-offenburg-ortenau-bundesweit